30.04.2017

Pizza-Muffins

  1. Folgende Zutaten in einer Schüssel mischen:
    • 250 g Milch
    • 100 g Rapsöl
    • 2 Eier
    • 1 TL Salz 
    • 0,5 TL Pfeffer, frisch gemahlen
    • 1 EL Paprikapulver
    • 1 EL Tomatenmark
    • 3 EL italienische Kräuter (getrocknet)
    • 1 Knoblauchzehe, klein gehackt
  2. 150 g Käse nach Wahl (Emmentaler, Gouda, Edamer) reiben und unterrühren.
  3. Die eigentlichen Pizzazutaten zugeben und gut vermischen:
    • 100 g Paprikaschote, geschält und klein gewürfelt
    • 100 g Mais, bereits gekocht (aus der Dose / dem Glas)
    • 30 g Oliven, in Scheiben
    • 50 g Frühlingszwiebeln in Scheiben oder 100 g Salami in Würfeln (dickere Scheiben verwenden!)
  4. 300 g Dinkelmehl, frisch gemahlen mit 1 Päck. Weinsteinbackpulver vermischen und unterheben.
  5. Den Teig auf Mini-Muffin-Bleche verteilen. Meine Backformen sind aus Silikon und haften nicht an. Andernfalls zuerst Papierförmchen in die Mulden setzen. Ergibt 48 Minimuffins (zwei 24er Formen).
  6. Den Teig 30 Min. ruhen lassen, in dieser Zeit den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, dann die Muffins in ca. 25 Min. backen.
  7. Die Muffins sind sehr saftig und schmecken am 2. Tag kalt noch besser als direkt nach dem Backen. Sie eignen sich damit super als gut vorzubereitender Partysnack.